RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Frisuren, Haare, Techniken » Haarverdichtung beim Friseur: So geht’s

Regelmäßige Colorationen oder Dauerwellen, Stress, ungesunde Ernährung oder zunehmendes Alter gehen an unseren Haaren nicht spurlos vorbei: Rund 25% aller Frauen und die Hälfte aller Männer sind von Haarausfall betroffen. Viele Frauen leiden außerdem an dünnem, feinem oder abgebrochenem Haar. Eine professionelle Haarverdichtung beim Friseur schafft hier Abhilfe. Die Vorteile einer Haarverdichtung gegenüber einer Perücke liegen auf der Hand: Einerseits führt eine Haarverdichtung zu keinerlei Einschränkungen im Alltag, sei es nun im Schwimmbad oder im Cabrio. Andererseits sehen sie sehr natürlich aus, während Perücken häufig sofort erkennbar sind.

Haarverdichtung durch Extensions

Dem Kunden stehen verschiedene Möglichkeiten offen: Bei dünnem Haar bietet sich eine Haarverdichtung aus Echt- oder Kunsthaar an, wobei die Strähnen genauso wie Extensions in das Haar eingearbeitet werden. Das Haar ist sofort voluminöser. Viele Friseure entscheiden sich hier für die Produkte der Firma Great Lenghts: Die dünnen Echthaarsträhnen werden mittels Bondings vom Friseur in das eigene Haar eingearbeitet; die Haarverdichtung ist daher für Andere nicht sichtbar und für die Trägerin oder den Träger auch kaum spürbar. Die Bondings, also die Schnittstellen zwischen Eigen- und Fremdhaar, sind in diesem Fall sehr klein und flach, weshalb diese Methode auch sehr gut für Kurzhaarfrisuren geeignet ist.

Haarverdichtung trotz Haarausfall?

Während eine Haarverdichtung mittels Extensions hervorragend für Personen mit dünnem oder sprödem Haar geeignet ist, sollten Personen, die an Haarausfall leiden, lieber zu anderen Methoden greifen, bei denen die Haare permanent am Oberkopf befestigt werden – sei es nun direkt am Kopf oder an einem Netz, welches wiederum am Kopf befestigt wird. Die Haare halten dann bis zu acht Monaten.
Eine Haarverdichtung wird in spezialisierten Friseursalons vorgenommen. In manchen Fällen übernimmt die Krankenkasse die Kosten für die Haarverdichtung. Es lohnt sich also, vorher den Arzt zu fragen.

Kommentar abgeben

© 2010 Friseur-Betriebe · RSS:ArtikelKommentare